Menü

Im Bereich der A 2/A 31 in Bottrop wird momentan der Umbau des Autobahndreiecks vorbereitet. Auf Bitten von Bürgern hat sich Sven Volmering an den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann gewandt.

Dieser hat ihm schriftlich mitgeteilt, dass im Rahmen dieses Umbaus angestrebt werde, einen wirksamen und angemessenen Lärmschutz im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten und Regelungen aufzubauen, bzw. den bereits vorhandenen Lärmschutz zu verbessern. Ebenso spricht Ferlemann davon, dass die Landesstraßenbaubehörde das Planfeststellungsverfahren für 2018 anstrebe. Dabei sollen die Betroffenen die Möglichkeit erhalten, ihre Belange im Rahmen einer Öffentlichkeitsbeteiligung darzulegen.

Der Bottroper CDU-Bundestagsabgeordnete Sven Volmering hierzu:

Ich hoffe sehr, dass es gelingt, den Lärmschutz an der A 2/A 31 zu verbessern. Mit Landesverkehrsminister Wüst wurde das Thema während eines Wahlkreisbesuches in der letzten Woche ebenfalls erörtert. Besonders wichtig ist es, dass die betroffenen Anwohner im kommenden Jahr Ihre Anliegen vortragen können. Diese wissen schließlich genau wie die Situation vor Ort aussieht. Sie leiden zunehmend unter dem durch den Straßenverkehr verursachten Lärm und verdienen meiner Meinung nach einen Lärmschutz, der den aktuellen Gegebenheiten entspricht.“