Menü

Fahrradhelm-Aktion wird im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ ins Leben gerufen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) haben die Fahrradhelm-Aktion „Du bist mir nicht egal!“ im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ geschaffen. Kinder können sich dabei für einen Gratishelm bewerben, der für ihre Eltern oder Großeltern gedacht ist.

Sven Volmering, Bundestagsabgeordneter für Bottrop, Dorsten und Gladbeck, sowie Patenschaftsabgeordneter für Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Waltrop, wirbt für diese Aktion:

Es ist bewiesen, dass es um Fahrradfahrer mit Helm im Falle eines Unfalls mit Kopfverletzungen besser bestellt ist, als um solche ohne Helm. Gleichwohl tragen immer noch viel zu wenige Menschen diesen Schutz. Allein in den Jahren 2012/2013 trugen von 117 tödlich verunglückten Radfahrern nur sechs einen Helm.

Kinder sollten bereits frühzeitig über die Gefahren auf der Straße aufgeklärt werden. Die Aktion ‚Du bist mir nicht egal!‘ trägt dazu bei, dass sie sich damit beschäftigen. Ich unterstütze daher diese Maßnahme und würde mich freuen, wenn sich auch Kinder aus Bottrop und dem Kreis Recklinghausen für einen Fahrradhelm bewerben.“

Im Rahmen von „Du bist mir nicht egal!“ werden bis zum 31. Juli 2017 unter allen Teilnehmern 1 000 Fahrradhelme verlost. Die Bewerber müssen lediglich eine Begründung nennen, warum sie einen Helm für Vater, Mutter, Großmutter oder Großvater wünschen. Weitere Informationen sind hier verfügbar.

Die Kampagne „Runter vom Gas“ wurde im Jahr 2008 vom BMVI und DVR initiiert. Sie weist auf die Risiken im Straßenverkehr und die zahlreichen Unfallursachen hin und soll dazu beitragen die Sicherheit auf deutschen Straßen zu steigern. Die Fahrradhelm-Aktion „Du bist mir nicht egal!“ wurde nun im Rahmen dieser Kampagne ins Leben gerufen.