Menü

GladbeckJugend

11.07.2017

Sven Volmering begrüßt Bewerbungsaufforderung an das Gladbecker Jugendamt

Das Amt für Jugend und Familie der Stadt Gladbeck wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Bewerbung für das neue Bundesförderprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ aufgefordert. Mit dem Programm sollen gezielt Familien angesprochen werden, die bis jetzt noch nicht von der Kindertagesbetreuung als Form der frühen Bildung profitieren.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Sven Volmering begrüßt die Aufforderung:

Gladbeck hat bereits acht Sprach-Kitas und nun könnte mit dem neuen Förderprogramm eine weitere Bundesförderung hinzukommen. Gladbeck profitiert somit überdurchschnittlich in der Kinderbetreuung. Ich wünsche der Stadt viel Erfolg im Antragsverfahren und würde mich freuen, wenn Gladbeck dadurch noch mehr Potential für junge Familien bekäme.“

Um Familien zu erreichen, die bislang noch nicht von frühkindlicher Kita-Bildung profitieren, hat das Bundesfamilienministerium nun das Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ ins Leben gerufen. Im Rahmen des Programms werden an mehr als 200 Standorten bundesweit diverse Anregungen und Aktionen getestet, um Vorbehalte gegen Kindertagesbetreuung abzubauen und die Vorzüge der frühkindlichen Bildung herauszustellen. Hierfür bekommen die teilnehmenden Einrichtungen unter anderem Mittel für eine Koordinierungsstelle und Fachkräfte für die weitere Umsetzung. Über die endgültige Förderung Gladbecks wird nach Abschluss des Antragsverfahrens entschieden. Weitere Informationen finden Sie hier.