Menü

BerlinNetzpolitik

23.01.2015

Gratis-Computerspiel der Deutschen Kinderhilfe fördert gezielte Schulung von Kindern im Umgang mit digitalen Medien / Kontroverse um Einführung eines Medienkompetenz-Faches

Berlin – Der richtige Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien wird immer wichtiger. Aus diesem Grund hat die Deutsche Kinderhilfe in Kooperation mit dem Start-Up WAZA das Computerspiel „Luca und ein verhängnisvoller Sommer“ publiziert. Mit dem Programm lernen Kinder spielerisch das Potenzial, aber insbesondere auch die Gefahren des Umgangs mit Computern kennen.

Die Nutzung digitaler Medien birgt ein enormes Potenzial, gerade in Hinsicht auf Rechercheaufgaben und die Vorbereitung von Referaten, da das Internet ein breites Spektrum an Wissen zur Verfügung stellt. Dennoch bergen sie auch Risiken, denn gut ein Drittel der Jugendlichen zwischen 10 bis 18 Jahren hat schon die Bekanntschaft mit den Gefahren des Umgangs mit digitalen Medien, wie zum Beispiel Cyber-Mobbing, gemacht.

Die Deutschen Kinderhilfe fordert daher die Einführung eines eigenen Unterrichtsfaches Medienkompetenz. Der örtliche Bundestagsabgeordnete Sven Volmering widerspricht hier jedoch. Vielmehr müsse digitale Kompetenz den Schülerinnen und Schülern in allen Unterrichtsfächern vermittelt werden. Das Querschnittsthema sei zu wichtig, um es auf ein einzelnes Fach, das dann erfahrungsgemäß oft in den Randstunden stattfindet, abzuschieben.

Das oben angesprochene Computerspiel kann auf der Homepage der Deutschen Kinderhilfe kostenlos heruntergeladen werden.