Menü

BerlinBlog

27.09.2017

Viele Menschen auf der ganzen Welt beneiden uns um unsere Demokratie. Für diese und ihre Werte wird tagtäglich gekämpft – viele Menschen opfern bis heute dafür ihr Leben. 

Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir dies in Deutschland zu häufig vergessen und viele Menschen überhaupt nicht wertschätzen, was wir nach den schrecklichen Weltkriegen aufgebaut haben. Diese Erfahrung wurde während des Wahlkampfes noch verstärkt.

 

Zur Demokratie gehört es zwangsläufig, dass alle Ämter nur auf Zeit vergeben werden. Das ist das Wesensmerkmal einer Demokratie. Meine Amtszeit als Bundestagsabgeordneter geht nun zu Ende. Es war mir eine Ehre und ein Privileg, Bottrop, Dorsten und Gladbeck im Deutschen Bundestag zu vertreten. Die Arbeit hat mir Spaß gemacht und wir konnten gemeinsam mit der CDU einiges erreichen. In dieser letzten Post aus Berlin möchte ich Ihnen sehr herzlich danken für die Unterstützung und das Interesse.

 

Ein besonderer Dank geht an alle meine aktuellen und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die einen phantastischen Job gemacht haben!

Herzlichen Dank an Birthe Budke, Johannes Eydinger, Ruth Hüttermann, Ann-Marie-Klaas, Monika Langer, Julian Kiefmann, Sophia Kreiselmeier, Marco Rolof, Daniel Rabe, Anne Steinbock, Hans Siglbauer, Beata Sworczuk, Franz-Josef Thorwesten und Frank Wiesemann! Ihr wart klasse und ich vermisse die Zusammenarbeit schon jetzt!

 

Bedanken möchte ich mich auch für die phantastische Unterstützung im Wahlkampf bei den Helfern aus CDU und vor allem Junger Union. Über 5 000 Hausbesuche sind eine starke Leistung.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft! Man sieht sich an anderer Stelle bestimmt wieder!

Ihr Sven Volmering