Menü

BerlinFinanzen

16.08.2017

Sven Volmering kritisiert Entscheidung des Bundesfinanzhofs

In der letzten Woche gelangte die Entscheidung des Bundesfinanzhofs zur Gemeinnützigkeit von Vereinen vom Mai dieses Jahres wieder auf die Tagesordnung. Danach dürfen Vereine, die gemäß ihrer Satzungen Frauen oder Männern grundsätzlich eine Mitgliedschaft verweigern, die Bezeichnung „gemeinnützig“ nicht mehr führen. Damit verbunden ist die Streichung von steuerlichen Vorteilen im Rahmen der Gemeinnützigkeit. Davon wären etwa Frauenchöre und Schützenvereine betroffen.

Sven Volmering hierzu:

„Die Entscheidung des Bundesfinanzhofs geht an der Realität vorbei. Frauenchöre, Schützenvereine und alle weiteren davon betroffenen Vereine tragen ohne Wenn und Aber zur Gemeinnützigkeit bei. So sind beispielsweise Auftritte von Chören und Feste von Schützenvereinen Teil unserer kulturellen Identität in Gladbeck. Ich unterstütze die Initiative meiner Bundestagskollegen Patrick Sensburg und Klaus-Peter Floßbach, die für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Kontakt aufgenommen haben, um Rechtssicherheit für die betroffenen Vereine zu erreichen. Gladbeck hat viele dieser Vereine, die wir fördern müssen.“